Cookie
FlexiHub Team uses cookies to personalize your experience on our website. By continuing to use this site, you agree to our cookie policy. Click here to learn more.

Was Sie über RemoteFX USB Redirection im Jahr 2021 wissen müssen

Zuletzt aktualisiert Dec 11, 2020

Mit all den besonderen Vorteilen der Microsoft RemoteFX-Technologien ist es nicht frei von Mängeln. Aus heutiger Sicht sind die häufigsten Probleme:

  • Die RemoteFX USB-Umleitung funktioniert bei einigen Gerätetypen nicht.
  • Das Aktivieren der RemoteFX USB-Geräteumleitung auf ein anderes Betriebssystem kann ziemlich schwierig sein (insbesondere bei der RemoteFX USB-Umleitung über den Mac).

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie diese Probleme beheben können, indem Sie die richtige Konfiguration anwenden. Außerdem zeigen wir Ihnen eine einfachere und einfachere Möglichkeit, das Problem mit der RemoteFX USB-Umleitung ein für alle Mal mithilfe eines dedizierten USB-Port-Redirectors zu lösen Installieren Sie einfach die App, schließen Sie das USB-Gerät an und schon kann es losgehen.

Softwaremethode für die RemoteFX USB-Umleitung

FlexiHub von Electronic Team, Inc ist eine erstklassige Softwarelösung, mit der Sie alle USB-Peripheriegeräte, die an einen Computer in Ihrem Netzwerk angeschlossen sind, stets fernsteuern können. Daneben können Sie dies praktisch ausprobieren tool zum Einrichten der RemoteFX USB-Umleitung auf einen Remotedesktop, sodass Sie Ihre Peripheriegeräte in vollem Umfang nutzen können.

FlexiHub

Windows, macOS, Linux, Android
4.8 Rank basierend auf 78+ Benutzer
FlexiHub ist ein großartiges Tool, um USB in RDP mit minimaler Konfiguration umzuleiten. In nur wenigen Schritten können Sie den USB-Verkehr in RDP-Sitzungen umleiten.
FlexiHub

Verwenden von FlexiHub für Microsoft RemoteFX USB-Umleitung

blank
1
Erstellen Sie Ihr Konto auf der offiziellen FlexiHub-Website und melden Sie sich in Ihrem persönlichen Benutzerschrank an. Wählen Sie das Abonnement aus, mit dem Sie eine kostenlose 30-Tage-Demo-Periode starten möchten (kann jederzeit gekündigt werden).
 Registrieren Sie ein Flexihub-Konto
2
Der nächste Schritt zum Aktivieren der Microsoft RemoteFX USB-Umleitung besteht darin, die richtige App-Version für Ihr Betriebssystem herunterzuladen auf Ihrem Host-PC zu installieren und dann für alle Ihre Computer zu wiederholen.
 Laden Sie die RemoteFX USB-Umleitungs-App herunter
3
Führen Sie die App auf Ihrem Host aus und melden Sie sich bei Ihrem FlexiHub-Konto an, um die Liste der Peripheriegeräte anzuzeigen, die Sie von dort aus freigeben können.
 Melden Sie sich an, um die RemoteFX USB-Umleitung zu starten
4
Klicken Sie auf die Schaltfläche Freigeben neben den Geräten, die Sie während Ihrer VM-Sitzung verwenden möchten.
 USB-Umleitung zu Remotefx
5
Wiederholen Sie nun Schritt 3 auf Ihrer virtuellen Maschine, suchen Sie die Geräte, die Sie gerade freigegeben haben, in der Liste und klicken Sie auf Verbinden.
 Schließen Sie USB-Geräte in Remotefx an
7
Das ist alles. Von diesem Moment an sehen Sie das freigegebene USB-Gerät in Ihrem Gastsystem so, als wäre es direkt daran angeschlossen.
Aktivieren Sie die RemoteFX USB-Umleitung mit Flexihub!
30 Tage Demo-Zeitraum

Hier sind einige der vielen Vorteile der Verwendung von FlexiHub:

  • Multi-Plattform: funktioniert für jedes gängige Betriebssystem, sei es Windows, Linux, MacOS oder Android.
  • Keine quantitativen Beschränkungen: leiten Sie alle USB-Geräte um, die Sie möglicherweise während Ihrer RDP-Sitzung benötigen.
  • Plattformübergreifende Freigabe: jeder Ihrer Computer kann ein Server sein, auf dem die RemoteFX-USB-Umleitung auf den Clients in jeder möglichen Betriebssystemkombination aktiviert werden kann.
  • Starker Datenschutz: mit dem 2048-Bit-SSL-Verschlüsselungsprotokoll für den lokalen Datentransport und dem eigenen Server besteht grundsätzlich kein Risiko für Sicherheitsverluste.
  • Keine zusätzliche Treiberinstallation: solange Ihr Server über alle relevanten Treiber verfügt, müssen Sie sich nicht um die Installation auf einem Ihrer Client-PCs kümmern.
  • Einfacher Einrichtungsprozess: sie sehen sofort Geräte, die vom Host-System umgeleitet wurden, so wie sie direkt an den PC angeschlossen waren.

Was ist RemoteFX USB-Umleitung?

RemoteFX USB redirection für RDP (Remote Desktop Protocol) ist eine spezielle Funktion, mit der Sie innerhalb einer Remote-Sitzung auf USB-Peripheriegeräte zugreifen und diese bedienen können, wenn die Standard-USB-Umleitung zu RDP zu kurz kommt. Dient als Ergänzung zu anderen hochrangigen Weiterleitungen, s.a. Einfacher Druck, Portumleitung, Plug-and-Play-Geräteumleitung usw.

Die Ähnlichkeiten und Unterschiede zwischen RemoteFX USB Redirection und RDP High-Level Device Redirection:


RemoteFX USB Redirection RDP-Geräteumleitung auf hoher Ebene
Keine Gerätetreiberinstallationen auf einem Client Gerätetreiber müssen auf jedem Client installiert sein
Gerätetreiber müssen auf dem Server installiert sein Keine Gerätetreiberinstallationen auf dem Server (normalerweise)
Eine Umleitungsmethode für fast jeden Gerätetyp Spezielle Umleitungsmethode für jeden Gerätetyp
Verwendet die RDP-Verbindung, um URBs in beide Richtungen weiterzuleiten Verwendet für jeden Gerätetyp ein optimiertes Protokoll für Gerätefunktionen auf hoher Ebene
Einzelsitzung: Auf ein Gerät kann jeweils nur von einem Computer aus zugegriffen werden Mehrere Sitzungen: Auf ein Gerät kann gleichzeitig von mehreren Computern aus zugegriffen werden, d.h. der Gastgeber
Funktioniert besser mit LAN Funktioniert gleichermaßen gut mit LAN und WAN

Anforderungen zum Aktivieren der RemoteFX USB-Umleitung

Folgendes benötigen Sie, um die RemoteFX-USB-Umleitung zu aktivieren: Server 2012 R2, 2012 oder 2016 sowie die Desktop Experience-Funktion für den Host und Windows Workspot 2.x.x (oder einen anderen RemoteFX-fähigen) für Ihre Clients.

So aktivieren Sie die RemoteFX USB-Umleitung für Windows 10

Beginnen Sie mit der Konfiguration Ihres Servers:

Schritt 1: Öffnen Sie den Server-Manager Ihres Systems und klicken Sie auf Rollen und Funktionen hinzufügen um das Popup-Fenster mit dem Titel Assistent zum Hinzufügen von Rollen und Funktionen aufzurufen. Assistent zum Hinzufügen von Rollen und Funktionen

Schritt 2: Klicken Sie auf Weiter um die Seite Installationstyp auswählen anzuzeigen. Sie müssen hier keine Anpassungen vornehmen, da die Standardkonfiguration genau richtig ist.

Schritt 3: Klicken Sie erneut auf Weiter um zur Seite Serverrollen auswählen zu gelangen, und wählen Sie Remotedesktopdienste in der Liste Rollen aus.

Schritt 4: Klicken Sie weiter auf Weiter bis die Liste Rollendienste angezeigt wird. Hier müssen Sie Remotedesktopverbindungsbroker, Remotedesktoplizenzierung, und Remotedesktopsitzungshost aktivieren. Assistent zum Hinzufügen von Rollen und Funktionen

Schritt 5: Klicken Sie noch einmal auf Weiter und dann auf die Schaltfläche Installieren

Schritt 6: Warten Sie, bis die Installation erfolgreich abgeschlossen wurde, und starten Sie Ihr CVM neu. Verwenden Sie dann die Windows-Suche, um gpedit.msc zu finden. Drücken Sie die Eingabetaste, um das Fenster mit dem Titel Local Group Policy Editor aufzurufen.

Schritt 7: Gehen Sie zu Computerkonfiguration → Administrative Vorlagen → Windows-Komponenten → Remotedesktopdienste → Remotedesktop-Sitzungshost → Geräte- und Ressourcenumleitung und doppelklicken Sie auf Unterstützte Plug-and-Play-Geräteumleitung nicht zulassen, um ein Popup aufzurufen Fenster.

Schritt 8: Wählen Sie im Fenster Unterstützte Plug & Play-Geräteumleitung nicht zulassen die Option Deaktiviert und klicken Sie auf OK.

Schritt 9: Starten Sie das CVM erneut.

Konfigurieren Sie nun Ihren Client:

Schritt 1: Geben Sie das Dialogfeld gpedit.msc zum Ausführen ein und klicken Sie auf OK.

Schritt 2: Klicken Sie im aufgerufenen Fenster Local Group Policy Editor im Menü auf RemoteFx USB Redirection (unter Computerkonfiguration → Administrative Vorlagen → Windows-Komponenten → Remotedesktopdienste → Remotedesktopverbindungsclient → RemoteFx USB-Umleitung). Doppelklicken Sie dann auf RDP-Umleitung anderer unterstützter RemoteFx-USB-Geräte zulassen. Ermöglichen Sie die RDP-Umleitung anderer unterstützter RemoteFx-USB-Geräte

Schritt 3: Wählen Sie im angezeigten Fenster Aktiviert, aus, gehen Sie zum Menü Zugriffsrechte für die RemoteFX-USB-Umleitung und wählen Sie die Option Administratoren und Benutzer. Option Administratoren und Benutzer

Schritt 4: Klicken Sie auf OK und starten Sie Ihren Computer neu.

Bereitstellung von USB-Geräten über RemoteFX USB-Umleitung

Als letzten Ausweg können Sie versuchen, eine andere Methode zum Aktivieren der RemoteFX-USB-Umleitung auf Remotedesktop zu verwenden: Erzwingen Sie die Umleitung eines bestimmten Gerätetyps, indem Sie direkte Änderungen an der Registrierung vornehmen.

WICHTIG! Vergessen Sie bitte nicht, eine Sicherungskopie zu erstellen, bevor Sie die Registrierung ändern.

Vorbereitende Schritte:

  • Stellen Sie sicher, dass an Ihrem Client-Computer keine USB-Speichergeräte angeschlossen sind
  • Verwenden Sie Gruppenrichtlinien, um die Installation von USB-Speichergeräten für diesen Client zu verbieten.
  • Aktivieren Sie hier um die GUID der Schnittstellenklasse für Ihr USB-Gerät zu ermitteln.

Methode 1:

  • Suchen Sie diesen Registrierungsschlüssel auf Ihrem Client-System: HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows NT\Terminaldienste\Client\UsbSelectDeviceByInterfaces
  • Typ: REG_SZ Name: NNN Daten: {xxxxxxxx-xxxx-xxxx-xxxx-xxxxxxxxxxxx} Wobei NNN - ein beliebiger eindeutiger Name für das Gerät und xxx die GUID-Nummer der Schnittstellenklasse ist.

Methode 2:

  • Verwenden Sie die Administrator-Eingabeaufforderung um Folgendes auszuführen: reg add "HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows NT\Terminaldienste\Client\UsbSelectDeviceByInterfaces"/v 100/t REG_SZ/d {53f56308-b6bf-11d0-94f2-00a0c91efb8b} /f

Unabhängig von der gewählten Methode werden Änderungen nur wirksam, wenn Sie die Remotedesktopverbindung neu starten.

FlexiHub

Anforderungen: Windows 7/8/10, Server 2008 R2/2012/2016/2019
Größe: 6.99MB
Version: 4.5.13261 ()
Bewertung: (4.8 basierend auf 78+ benutzer)