Wie benutze ich den USB Redirector?

Zuletzt aktualisiert
  1. Was ist ein USB-Redirector?
  2. USB über Netzwerk Redirector Setup
  3. So verwenden Sie den USB Redirector

Was ist ein USB Redirector?


Die USB-Umleitung ist eine Methode, mit der Remotebenutzer auf USB-Geräte zugreifen können, ohne Treiber zu installieren oder Hardwareschnittstellen auf ihren Computern verfügbar zu haben. Der USB-Datenverkehr wird von einem zentralen Server umgeleitet, auf dem die erforderlichen Treiber für die Interaktion mit den zugeordneten Geräten installiert sind. Benutzer mit Netzwerkanschluss können sich dann mit den Peripheriegeräten verbinden und deren volle Funktionalität nutzen.

Die bidirektionale Kommunikation ermöglicht das Senden und Empfangen von Daten von umgeleiteten USB-Geräten. Die USB-über-Netzwerk-Redirector-Software ist eine Lösung für jedes Unternehmen, das seine USB-kompatiblen Peripheriegeräte besser nutzen möchte. Remote-Benutzer können Verbindungen zu Geräten herstellen, die an ein IP-basiertes Netzwerk angeschlossen sind.

FlexiHub

Windows, macOS, Linux, Android
4.8 Rank basierend auf 78+ Benutzer
Der Beitrag des Electronic Teams auf dem Gebiet der USB-Redirector-Software heißt FlexiHub. Diese bekannte Lösung ermöglicht den Zugriff auf eine unbegrenzte Anzahl von USB-Ports oder -Geräten über das Internet, VPN, LAN, WAN oder andere Netzwerke, die eine IP-Adresse zur Identifizierung bereitstellen.
FlexiHub

FlexiHub funktioniert mit praktisch allen USB-Geräten und unterstützt alle gängigen Betriebssysteme. Es gibt Versionen der Software für Windows, Linux und macOS. Es bietet die Flexibilität der plattformübergreifenden Unterstützung mit jedem unterstützten Betriebssystem, das als Server fungieren kann, um Geräte mit Clients desselben oder verschiedener Betriebssysteme gemeinsam zu nutzen.

Geräte wie Drucker, Scanner und externe Laufwerke können für Benutzer im selben Büro oder auf der anderen Seite der Welt freigegeben werden. Alles was benötigt wird ist FlexiHub und ein IP-Netzwerk, das teuren Geräten und den Benutzern, die sie gemeinsam nutzen, Mehrwert und Funktionalität verleiht.

So richten Sie den USB-Redirector ein


FlexiHub erfordert nur minimale Einrichtung und Konfiguration, damit Sie die USB-Datenübertragung über Ihr Netzwerk umleiten können. Hier finden Sie eine kurze Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Verwendung dieses USB-Redirectors.

  1. Installieren Sie FlexiHub auf dem Computer, der direkt mit dem USB-Peripheriegerät verbunden ist, das Sie über ein Netzwerk für Ihre Benutzer freigeben möchten.
  2. FlexiHub muss auch auf allen Computern installiert sein, die remote auf das gemeinsam genutzte Gerät zugreifen.
  3. Sobald alle Softwareinstallationen abgeschlossen sind und ein Gerät vom Server freigegeben wurde, ist es ganz einfach, von den Client-Computern aus eine Verbindung zu diesem Gerät herzustellen. Starten Sie einfach die App und wählen Sie ein Gerät aus der Liste der verfügbaren freigegebenen Geräte aus.

Zu diesem Zeitpunkt haben Sie denselben Zugriff auf das Gerät, als wären Sie direkt mit dem Gerät verbunden, unabhängig davon, wo sich das Gerät im Netzwerk befindet.

FlexiHub

Datensicherheit ist von entscheidender Bedeutung und FlexiHub hat Sie in dieser Hinsicht abgedeckt. Es verwendet fortschrittliche Verschlüsselungstechniken und stellt sichere Verbindungen her, mit denen vertrauliche Daten sicher übertragen werden können.

Der Zugriff auf bestimmte Geräte kann über die Software gesteuert werden, und Sie können ein Peripheriegerät so sperren, dass kein vernetzter Benutzer eine Verbindung dazu herstellen kann. Mit dem Kennwortschutz können Sie entscheiden, wer Ihre Geräte verwenden darf.

Geräte werden von FlexiHub automatisch erkannt, wenn sie an einen USB-Anschluss Ihres Computers angeschlossen werden. Es erleichtert den Freigabeprozess durch Anzeige des Gerätetyps. Auf diese Weise können Sie feststellen, ob Drucker, Scanner oder Laufwerke verfügbar sind, die auf Ihrem Client-Computer freigegeben werden können, und das Auffinden des gewünschten Geräts erleichtern.

Bevor Sie dies alles tun können, müssen Sie die Anwendung auf den erforderlichen Server- und Clientcomputern herunterladen. Sie benötigen außerdem ein FlexiHub-Konto. Dann sind ein paar einfache Schritte in der App zu erledigen und Sie können loslegen.

So verwenden Sie den USB Redirector


Sie können sich auf der Website oder in der Anwendung für Ihr kostenloses FlexiHub-Konto registrieren. An diesem Punkt können Sie die Anzahl der Verbindungen auswählen, die Sie mit dem Programm verwenden werden. Dies sind die Schritte, die Sie ausführen müssen, wenn Sie FlexiHub USB Redirector zum Freigeben eines Geräts verwenden möchten.

  • Öffnen Sie die Anwendung auf dem Computer, der als Server fungiert und mit dem das USB-Gerät physisch verbunden ist. Melden Sie sich bei FlexiHub mit der E-Mail-Adresse und dem Passwort an, die Sie bei der Registrierung erhalten haben. Wählen Sie das Gerät aus, das Sie in der App freigeben möchten.
  • Melden Sie sich auf dem Client-Computer mit den gleichen Anmeldeinformationen wie auf dem Server bei FlexiHub an. Suchen Sie das USB-Gerät, mit dem Sie eine Verbindung herstellen möchten, und klicken Sie auf die Schaltfläche "Verbinden".
  • Sie haben nun denselben Zugriff auf das USB-Gerät wie auf den Computer, der die direkte physische Verbindung hat, auch wenn sich Ihr Computer auf einem anderen Kontinent befindet.
  • Um FlexiHub optimal nutzen und eine Remote-Verbindung zu Geräten herstellen zu können, müssen Sie die kostenpflichtige Version des Tools verwenden. Mit der kostenlosen Testversion können Sie die Software lokal testen, um festzustellen, ob sie Ihren Anforderungen entspricht.

Jede USB-Redirector-Anwendung hat einige Vor- und Nachteile. Hier sind einige von FlexiHubs:

Vorteile:

  • Alle Verbindungen werden mithilfe fortschrittlicher Verschlüsselungstechniken gesichert.
  • Drahtlose und verkabelte Netzwerke werden für die gemeinsame Nutzung von USB-Geräten unterstützt.
  • Jedes USB- oder serielle Gerät kann mit dieser vielseitigen Kommunikationssoftware gemeinsam genutzt werden. Alles, was Sie an einen seriellen oder USB-Anschluss anschließen können, kann mit netzwerkfähigen Benutzern auf der ganzen Welt geteilt werden.

Cons:

  • Sie müssen die Software auf allen Computern installieren, die Sie mit freigegebenen Geräten verbinden möchten.
  • Die kostenpflichtige Version des Tools ist für den Remotezugriff auf Geräte erforderlich.

FlexiHub

Bedarf: Windows XP/2003/2008/Vista/7/8/10/Server 2012/2016
Größe: 6.99MB
Version: 4.0.12638 ()
Bewertung: (4.8 basierend auf 78+ benutzer )