Cookie
FlexiHub Team uses cookies to personalize your experience on our website. By continuing to use this site, you agree to our cookie policy. Click here to learn more.
Olga Weis Olga Weis Zuletzt aktualisiert May 9, 2024

Freigeben von Druckern mit der Heimnetzgruppe

Was ist die Heimnetzgruppe? Mit der Heimnetzgruppen-Funktion können sowohl Einsteiger als auch erfahrene Systemadministratoren problemlos Netzwerke von Windows-basierten Computern erstellen, die über ein lokales Netzwerk verbunden sind. Diese Netzwerke können ohne Domänencontroller (DC) arbeiten und bieten die Möglichkeit, Ressourcen wie Drucker und Dateien gemeinsam zu nutzen. Diese Option richtet sich in erster Linie an den Endverbraucher, kann aber auch von Mitarbeitern kleiner Unternehmen genutzt werden, die nicht von IT-Spezialisten unterstützt werden.

Anmerkungen:
• Die Funktion "Heimnetzgruppe" wurde in Windows 10 mit Version 1803 abgeschafft.
• Nach der Installation dieses Updates wird die Datei- und Druckerfreigabe über die Heimnetzgruppe nicht mehr verfügbar sein. Windows 10 enthält jedoch integrierte Funktionen, mit denen Sie weiterhin Dateien und Drucker freigeben können.
• Anweisungen zur Freigabe von Druckern in Ihrem Netzwerk mit Windows 10 finden Sie in der Anleitung "Netzwerkdrucker freigeben".


Wenn Sie nach einer einfacheren Möglichkeit suchen, Drucker freizugeben, oder sie müssen nur den Drucker unter Windows 10 freigeben - verwenden Sie einfach die Software von Electronic Team. FlexiHub ist seit April 2018 die beste Lösung, um Drucker zu teilen Die Heimnetzgruppenfunktion wurde von Microsoft unter Windows 10 vollständig entfernt.

Wie kann ich unter Windows 10 einen Drucker für die Heimnetzgruppe freigeben?

Das HomeGroup-Setup-Programm wurde entwickelt, um Benutzern die gemeinsame Nutzung von Dateien und Geräten zu ermöglichen. Die Option "Freigeben für" im Windows Explorer bietet eine flexiblere Konfiguration. Sie können bestimmten Ordnern Lese-, Lese- und Schreibzugriff gewähren oder die Freigabe gänzlich ausschließen.

In der Standardeinstellung wird Bibliotheksobjekten, die von HomeGroup-Mitgliedern freigegeben werden, nur Lesezugriff gewährt. Denken Sie daran, dass die Aktivierung von Lese- und Schreibberechtigungen dem Benutzer auch die volle Kontrolle gibt, einschließlich der Möglichkeit, Dateien zu löschen.

Anweisungen:

  1. Öffnen Sie die Heimnetzgruppe, indem Sie "Heimnetzgruppe" in das Suchfeld in der Taskleiste eingeben und dann "Heimnetzgruppe" aus den Ergebnissen auswählen.
  2. Klicken Sie auf "Eine Heimnetzgruppe erstellen" und dann auf "Weiter".
  3. Wählen Sie die Bibliotheken und Geräte aus, die Sie innerhalb der Heimnetzgruppe freigeben möchten, und klicken Sie dann auf "Weiter".
  4. Es wird ein Kennwort angezeigt. Drucken Sie es aus oder schreiben Sie es auf, da Sie dieses Kennwort benötigen, um weitere PCs zu Ihrer Heimnetzgruppe hinzuzufügen.
  5. Klicken Sie auf "Fertig stellen".

Sobald Sie eine Heimnetzgruppe eingerichtet haben, können andere PCs in Ihrem Netzwerk, auf denen Windows 7, Windows 8.1 oder Windows RT 8.1 ausgeführt wird, dieser Gruppe beitreten.

Hinweise:
• Wenn es in Ihrem Netzwerk bereits eine Heimnetzgruppe gibt, werden Sie aufgefordert, dieser beizutreten, anstatt eine neue Gruppe zu erstellen.
• Wenn Ihr PC Teil einer Domäne ist, können Sie zwar einer Heimnetzgruppe beitreten, aber keine neue Gruppe erstellen. Sie können auf Bibliotheken und Geräte auf anderen PCs der Heimnetzgruppe zugreifen, aber Sie können Ihre eigenen Bibliotheken und Geräte nicht für die Heimnetzgruppe freigeben.
• PCs mit Windows RT 8.1 können einer Heimnetzgruppe beitreten, aber keine erstellen oder Inhalte mit der Heimnetzgruppe teilen.

Freigeben des Druckers für die Heimnetzgruppe unter Windows 7?

Lassen Sie uns nun sehen, wie Sie einen Drucker in der Heimnetzgruppe unter Windows 7 mit anderen Nutzern teilen.

Stellen Sie vor dem Start sicher, dass der Drucker an einen Ihrer lokalen Computer angeschlossen und ordnungsgemäß konfiguriert ist.

Der erste Schritt ist das Erstellen einer Heimnetzgruppe. Starten Sie die HomeGroup-Systemsteuerungs-App. Start -> Geben Sie "Heimnetzgruppe" -> Eingabe ein.

eine Heimnetzgruppe gründen

Ihre nächsten Schritte hängen davon ab, was im Heimnetzgruppen-Fenster angezeigt wird.

Szenario 1. Der Computer, an den der Drucker physisch angeschlossen ist, wurde bereits zu einer Heimnetzgruppe hinzugefügt, der Drucker ist jedoch noch nicht freigegeben:

  • • Klicken Sie auf den Link "Die für Heimnetzgruppe freigegebenen Elemente ändern".
  • • Wählen Sie im Dropdown-Menü "Drucker & Geräte" die Option "Freigeben" aus.
  • • Klicken Sie auf Weiter. Jetzt können Sie die Heimnetzgruppen-Optionen schließen.
HomeGroup-Optionen

Szenario 2. In Ihrem lokalen Netzwerk gibt es eine Heimnetzgruppe, aber der Computer, an den der Drucker angeschlossen ist, ist kein Mitglied dieser Gruppe:

  1. Zuerst müssen Sie dieser Gruppe beitreten. Klicken Sie dazu auf "Jetzt beitreten" und dann auf "Weiter".
  2. Stellen Sie anschließend sicher, dass die Option "Freigeben" für "Drucker & Geräte" aktiviert ist. Klicken Sie auf "Weiter".
  3. Geben Sie das Passwort für die Heimnetzgruppe ein, der Sie beitreten möchten, und klicken Sie auf "Weiter".
  4. Klicken Sie auf "Fertig stellen".

Szenario 3. Sie müssen eine neue Heimnetzgruppe erstellen:

  1. Klicken Sie auf "Heimnetzgruppe erstellen" und dann auf "Weiter".
  2. Wählen Sie die Option "Freigeben" für "Drucker & Geräte" aus und klicken Sie auf "Weiter".
  3. Auf dem letzten Bildschirm wird das Kennwort angezeigt, das Sie für andere PCs in Ihrem Netzwerk benötigen, um eine Verbindung zur Heimnetzgruppe herzustellen. Schreiben Sie es auf und klicken Sie auf "Fertig stellen".
Erstellen Sie eine HomeGroup

Wenn Sie Ihre neue Heimnetzgruppe eingerichtet und Ihren Drucker über LAN freigegeben haben, können andere Benutzer remote auf das Gerät zugreifen.

So arbeiten Sie mit Druckern, die über die Heimnetzgruppe freigegeben wurden

Wenn Sie Ihren Drucker über die Heimnetzgruppen-Funktion freigeben, ist die Verbindung mit diesem Gerät von anderen Computern aus sehr einfach. Sie müssen lediglich sicherstellen, dass Remotecomputer Ihrer Heimnetzgruppe beigetreten sind, der Rest wird von Windows erledigt. Sobald ein PC Mitglied einer Heimnetzgruppe geworden ist, erhält er automatisch Zugriff auf alle von anderen PCs freigegebenen Geräte. Das bedeutet, dass Ihr freigegebener Drucker nur in den Geräte- und Druckerfenstern von Client-Computern angezeigt wird. Die weitere Arbeit mit dem freigegebenen Drucker ist also dieselbe als wenn er direkt eingesteckt wäre. Sie können den Drucker jedoch nicht mit der Heimnetzgruppe unter Windows 10 freigeben, deshalb sollten Sie eine Software-Lösung von Drittanbietern verwenden - FlexiHub. Diese wird Remote-Drucker einfach an Ihr lokales Gerät anschließen, als befände es sich gleich neben Ihnen.

Häufig gestellte Fragen

  • Öffnen Sie das Startmenü

  • Suchen Sie nach “Heimnetzgruppe

  • Wählen Sie “Heimnetzgruppe erstellen

  • Klicken Sie auf “Weiter” wenn der Installationsassistent geöffnet wird

  • Stellen Sie sicher, dass Ihre “Drucker und Geräte” in den “Berechtigungen” auf “freigeben gesetzt sind

  • Klicken Sie auf “Weiter” und der Installationsassistent schließt das Einrichten des Programms ab.

  • Wenn ein Kennwort angezeigt wird, notieren Sie es (Sie benötigen es, wenn Sie der Heimnetzgruppe weitere Computer hinzufügen)

  • Klicken Sie auf “Fertig stellen nachdem Sie das Passwort notiert haben.
  • Drücken Sie: “Windows Taste + S

  • Geben Sie Heimnetzgruppe ein

  • Öffnen Sie “andere Heimnetzgruppen Aktionen

  • Wählen Sie “Heimnetzgruppe verlassen
  • Klicken Sie auf “Heimnetzgruppe erstellen

  • Klicken Sie auf “Weiter

  • Wählen Sie für“Geräte & Drucker”, “freigeben

  • Klicken Sie auf “Weiter

  • Merken Sie sich oder schreiben Sie das auf dem letzten Bildschirm angegebene Kennwort nieder (Sie benötigen es, um andere PCs mit Ihrer Heimnetzgruppe zu verbinden)

  • Klicken Sie auf “Fertig stellen
Webcam über das Netzwerk teilen
  • 4.8 overall rank basierend auf 386+ Bewertungen
  • Voraussetzungen: Windows, macOS, Linux, Android und Raspberry Pi.
  • 10.45MB Größe.
  • Version 6.1.15025. (der 19. Feb, 2024).
  • Preise ab $14 pro Monat, jährliche Abrechnung