Cookie
FlexiHub Team uses cookies to personalize your experience on our website. By continuing to use this site, you agree to our cookie policy. Click here to learn more.

COM-Ports in virtuellen Maschinen: Definitives Handbuch

Virtuelle Umgebungen bieten viele große Vorteile, es gibt jedoch einen wesentlichen Nachteil: Der Zugriff auf die seriellen Schnittstellen in virtuellen Maschinen ist häufig übermäßig kompliziert, wenn nicht unmöglich. Was tun Sie, wenn Sie Daten für Debugging-Zwecke übertragen oder ein externes serielles Gerät in einer virtuellen Maschine verwenden müssen?

FlexiHub


Windows, macOS, Linux, Android
4.8 Rank basierend auf 78+ Benutzer
COM-Ports in virtuellen Maschinen
In diesem Artikel finden Sie leicht verständliche Anleitungen zum Zugriff auf eine serielle Schnittstelle in virtuellen Maschinen für alle gängigen Virtualisierungsumgebungen. Dies ist besonders nützlich für Besitzer von Konsolen, Modems oder anderen COM-basierten Peripheriegeräten mit serieller Schnittstelle, die sie zum Umleiten von einem Host-PC auf eine virtuelle Maschine benötigen. Außerdem erfahren Sie, wie Sie einen COM-Port mithilfe einer speziellen Softwarelösung von einer physischen auf eine virtuelle Maschine abbilden.

So erkennen Sie eine virtuelle Maschine an COM-Ports

FlexiHub

Windows, macOS, Linux, Android
4.8 Rank basierend auf 78+ Benutzer
Der einfachste und bequemste Weg, auf serielle Schnittstellen in virtuellen Maschinen zuzugreifen, ist die Verwendung von FlexiHub.
FlexiHub

Mit den erweiterten Funktionen von FlexiHub können Sie eine virtuelle Kopie eines realen seriellen Anschlusses auf einem beliebigen Netzwerkcomputer erstellen und diesen COM-Anschluss dann über das Netzwerk mit dem Gastbetriebssystem der virtuellen Maschine verbinden. Danach wird jedes an die physische serielle Schnittstelle angeschlossene serielle Gerät sofort im Gastsystem Ihrer VM angezeigt, als wäre es direkt mit dieser virtuellen Maschine verbunden.

Darüber hinaus haben Sie mit FlexiHub keine Probleme, über alle Entfernungen eine Verbindung zu seriellen Remote-Geräten herzustellen. Dies ist besonders nützlich, wenn Sie keine Möglichkeit haben, ein Gerät direkt an die physische serielle Schnittstelle Ihres Computers anzuschließen. Dank der hochmodernen Virtualisierungstechnologie für COM-Ports ist FlexiHub ideal für die Umleitung von COM-Ports zu virtuellen Maschinen im gesamten Netzwerk.

So leiten Sie COM-Ports mit FlexiHub - Video Guide auf virtuelle Maschinen um

COM-Ports an virtuelle Maschinen umleiten

Da FlexiHub über das Internet arbeitet, spielt der physische Standort eines COM-Anschlussgeräts keine Rolle. Sobald Sie FlexiHub auf dem Server mit einem angeschlossenen seriellen Gerät und den Clientcomputern installiert haben, können Sie virtuelle serielle Ports über IP verbinden und remote auf COM-Geräte in einer virtuellen Maschine zugreifen.

So richten Sie den COM-Port in VM mit FlexiHub ein

2
Installieren Sie FlexiHub auf dem Host-Computer, starten Sie es und melden Sie sich an. Sie sehen eine Liste der an den Computer angeschlossenen Geräte.
 Flexihub Login
3
Es ist an der Zeit, FlexiHub auf dem Gastbetriebssystem zu installieren und sich mit demselben Login und Passwort bei der Anwendung anzumelden.
 Flexihub-Hauptbildschirm
4
Wählen Sie in der Liste der verfügbaren Geräte das gewünschte aus und klicken Sie auf "Verbinden".
 Verbinden Sie den COM-Port mit der virtuellen Maschine

Auf die Geräte, die an die seriellen Schnittstellen des Hosts angeschlossen sind, kann in einer virtuellen Maschine zugegriffen werden. Es sind keine weiteren Anpassungen oder Einstellungskonfigurationen erforderlich. Sie können serielle Schnittstellen von einer virtuellen Maschine aus einfach und bequem verwalten. FlexiHub ist mit allen gängigen Virtualisierungssoftware kompatibel, einschließlich Hyper-V, VirtualBox und VMWare.

Konfigurieren von COM-Ports für virtuelle Hyper-V-Maschinen

COM-Ports in Hyper-V

Schauen wir uns nun die native Hyper-V-Methode zum Einrichten von COM für VM-Passthrough an. Folgendes müssen Sie tun, um einen COM-Anschluss für eine virtuelle Maschine unter Windows 10 zu konfigurieren:

  1. Gehen Sie zu den Einstellungen Ihrer virtuellen Maschine (klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Namen der VM und klicken Sie im aufgerufenen Menü auf "Einstellungen").

  2. Suchen Sie im Menü "Hardware" den COM-Anschluss, den Sie umleiten möchten, und aktivieren Sie das Optionsfeld "Named Pipe".

  3. Geben Sie den Namen der Pipe in das Textfeld ein, z. COM1 und kopieren Sie den Pfad zur Pipe (es wird so etwas wie \\.\pipe\COM1sein).

Hinweis: Der Name muss eindeutig sein. Überprüfen Sie daher, ob der Name bereits verwendet wird, indem Sie diesen Befehl im PowerShell-Terminal ausführen:

[System.IO.Directory]::GetFiles("\\.\\pipe\\").Contains("\\.\\pipe\\COM1")

  1. Verwenden Sie diesen Pfad, um die Pipe über den seriellen Client Ihrer Wahl (z. B. Putty) zu verbinden. Dazu müssen Sie möglicherweise als Administrator für Ihren Terminal-Client ausgeführt werden.

Danach wird diese Pipe in der Liste aller benannten Pipes angezeigt, die Sie derzeit verwenden.
Führen Sie diesen Befehl in einem PowerShell-Terminal aus, um die Liste anzuzeigen:

[System.IO.Directory]::GetFiles("\\.\\pipe\\")

Jetzt können Sie den Named-Pipe-Pfad verwenden, um eine Verbindung zu den COM-Ports der virtuellen Windows-Maschine auf dem Hyper-V-Hostcomputer herzustellen.

Leiten Sie serielle Schnittstellen zu Hyper-V um
30 Tage Demo-Zeitraum

Weitere Informationen finden Sie in diesem Handbuch: Passthrough der seriellen Hyper-V-Schnittstelle →

So konfigurieren Sie einen COM-Port für eine virtuelle Maschine in VirtualBox

com-Ports auf der Virtualbox

VirtualBox verfügt auch über einige integrierte Funktionen, mit denen Sie in virtuellen Maschinen auf RS232 zugreifen können.

Auf der Registerkarte Einstellungen oder dem Befehl VBox Manage können Sie den Port-Modus und die Port-Nummer so konfigurieren, dass in jeder virtuellen Maschine bis zu vier virtuelle serielle Ports erstellt werden. Um jedoch die Kompatibilität mit dem Gastbetriebssystem sicherzustellen, müssen Sie Ihre virtuellen seriellen Ports als "Standard-UART-Gerät" konfigurieren.

VirtualBox COM-Port-Umleitung
30 Tage Demo-Zeitraum

Auf diese Weise können Sie serielle Daten senden und empfangen. Der gesamte Einrichtungsprozess ist jedoch für jedes Betriebssystem unterschiedlich und erfordert möglicherweise bestimmte technische Kenntnisse.

Eine ausführliche Beschreibung der Einrichtung finden Sie in diesem umfassenden Handbuch: Durchgang der seriellen VirtualBox-Schnittstelle →

Aktivieren des COM-Port-Passthrough in VMware Workstation

COM-Ports in VMware

In VMware können Sie für jede VM bis zu 4 virtuelle Schnittstellen erstellen, mit denen Daten an physische serielle Ports, Dateien oder Named Pipes umgeleitet werden können.

Mit dieser Methode können Sie während Ihrer nächsten VMware Workstation-Sitzung auf ein serielles Modem oder ein anderes COM-basiertes Peripheriegerät zugreifen. Darüber hinaus können Sie mit seiner Hilfe Debugging-Daten an den Host oder eine andere virtuelle Maschine senden.

Verbinden Sie serielle Schnittstellen mit VMware
30 Tage Demo-Zeitraum

So können Sie VMware Workstation serielle Schnittstellen hinzufügen

  1. Gehen Sie zu den Einstellungen der virtuellen Maschine (VM muss heruntergefahren werden).
  2. Klicken Sie auf der Registerkarte "Hardware" auf "Hinzufügen", um den Assistenten "Hardware hinzufügen" aufzurufen, und wählen Sie "Serielle Schnittstelle".
  3. Klicken Sie auf "Fertig stellen" und wählen Sie das Ziel der Ausgabe der seriellen Schnittstelle.

Hier finden Sie eine ausführlichere Anleitung zum Einrichten des Passthrough für die serielle VMware-Schnittstelle →

Zusammenfassen

Es liegt an Ihnen, zu entscheiden, welche der hier beschriebenen Methoden für Ihre spezifische Situation, Ihre Bedürfnisse und Ihr Kompetenzniveau am besten geeignet ist. Beachten Sie jedoch, dass die Verwendung einer speziell entwickelten Softwareanwendung im Vergleich zu allen nativen Methoden viele wesentliche Vorteile bietet, um die richtige Wahl zu treffen.

In erster Linie gibt es in FlexiHub keine Begrenzung der seriellen Schnittstellen, die Sie zu jeder Ihrer virtuellen Maschinen umleiten können. Darüber hinaus ist es eine wirklich universelle Lösung, die auf jeder Plattform funktioniert und mit allen gängigen Virtualisierungsumgebungen kompatibel ist. Außerdem benötigen Sie keine technische Schulung, um die App zu verwenden, da FlexiHub über eine sehr selbsterklärende Benutzeroberfläche verfügt.

Top auswahl
FlexiHub
  • 4.8 overall rank basierend auf 78+ Benutzer
  • Anforderungen: Windows, macOS, Linux, Android und Raspberry Pi. 8.97MB Größe.
  • Version 5.3.14268. (der 20. Okt, 2021).