Wie man aus der Entfernung Android Handys zurücksetzt

Olga Weis

Der Schutz der Wiederherstellung der Werkseinstellungen ist ein Teil des Schutzes für das Gerät, eine Funktion, welche von Google im März 2015 für Android Geräte mit der Version 5.1 oder neuer hinzugefügt wurde. Wenn diese Funktion auf Ihrem Handy aktiviert ist – was höchstwahrscheinlich der Fall ist – können Sie Ihr Gerät lediglich unter Nutzung der Sicherheitsangaben wiederherstellen, welche Sie eingegeben haben, als Ihr Handy ganz neu war. Diese Funktion wurde ursprünglich eingeführt, um Diebe von Ihrem Handy fernzuhalten – sodass niemand es säubern kann und es nicht einfach ohne Ihre persönlichen Sicherheitsangaben zu kennen verkaufen kann, selbst wenn er das Handy in seinem Besitz hat.

Andoid aus der Ferne auf Werkseinstellungen zurück setzen

Wie es jedoch oft so mit Sicherheitsvorkehrungen ist, können sie entweder Ihr bester Freund oder Ihr schlimmster Feind sein. Da wir täglich verschiedene Konten, Passwörter und PINs nutzen ist es sehr wahrscheinlich, dass wir eines Tages das Google Konto vergessen, welches wir zur Einrichtung unseres Handys genutzt haben. Oder, Sie kaufen zum Beispiel ein gebrauchtes Handy und der vorherige Nutzer hat sein Google Konto nicht entfernt. Was tut man dann? Wie entfernt man ein Google Konto von einem Android? GIbt es eine Möglichkeit, die Google Verifizierung des Handys zu umgehen?

Wie umgeht man den Schutz der Wiederherstellung?

Es gibt einen Trick für bestimmte Handys – Sie müssen Einstellungen von einem USB-OTG Kabel/Laufwerk öffnen lassen, die Werkseinstellungen in den Backup Einstellungen wiederherstellen und jegliche Daten die mit dem Google Konto verbunden sind entfernen. Führen Sie die Wiederherstellung erneut durch und der Schutz zur Wiederherstellung ist erfolgreich umgangen, nun können Sie Ihr Gerät erneut einrichten.

Wenn Sie wissen möchten, wie Sie den Schutz zur Wiederherstellung der Werkseinstellungen auf Ihrem Samsung Gerät mit einem PC umgehen können, sollten Sie wissen, dass es sich nicht von der Umgehung des Schutz zur Wiederherstellung der Werkseinstellungen Ihres Google Kontos auf einem Lenovo, Asus oder HTC Gerät unterscheidet. Der Schutz zur Wiederherstellung der Werkseinstellungen auf dem Android hilft dem Nutzer dabei, sein Handy einzurichten, als wäre es neu und dadurch das Gerät mit einem anderen Google Konto zu benutzen. Die meisten von uns würden wahrscheinlich zum Kundendienst gehen, um dies ausführen zu lassen und dies hat auch seine Gründe. Die Experten des Kundendienstes wissen genau wie man den Schutz zur Wiederherstellung des Google Kontos umgehen kann, aber dies bedeutet, dass Sie Ihr Gerät erstmal dorthin bringen müssen.


NB: Sie benötigen eine spezielle Software um das Google Konto zu umgehen und wir empfehlen Ihnen wärmstens, die Hilfe des Kundendienstes in Anspruch zu nehmen. Dies auf eigene Faust durchzuführen könnte Ihr Handy zum Absturz bringen!


Die Wiederherstellung der Werkseinstellungen nehmen einige Zeit in Anspruch, dies bedeutet, Sie müssen für eine Weile ohne Ihr Gerät auskommen. In dem Falle, dass Sie Ihr Gerät zu einem Spezialisten schicken, gibt es immer die Gefahr, dass es durch unsachgemäße Verpackung beschädigt wird. Manche Kundendienste bieten die Möglichkeit der Wiederherstellung der Werkseinstellungen aus der Ferne, dadurch müssen Sie nicht auch nur eine Minute lang ohne Ihr Gerät auskommen.

Anleitung um den Schutz zur Wiederherstellung der Werkseinstellungen zu umgehen

Sie benötigen: Ihr Android Gerät, USB OTG Kabel, die Software um den Schutz von Google zu entfernen, FlexiHub auf beiden Knoten installiert.

Wie geht der Kundenservice vor, um aus der Entfernung ein Android Handy wiederherzustellen? Lesen Sie weiter für die Schritt für Schritt Anleitung für die Wiederherstellung der Werkseinstellungen aus der Ferne.

Schutz zur Wiederherstellung der Werkseinstellungen des Google Kontos mit FlexiHub aus der Ferne umgehen
  1. Registrieren Sie ein Konto indem Sie auf ‘Sign up’ link klicken. Es handelt sich hierbei um einen ganz normalen Registriervorgang. Wählen die Anzahl der Verbindungen und installieren Sie eine spezielle Softwareanwendung - FlexiHub.
  2. Öffnen Sie FlexiHub und melden Sie sich mit Ihrem Konto an.
  3. Der Inhaber des Gerätes muss FlexiHub auf dem Computer installiert haben und sich mit den von Ihnen erstellten Sicherheitsangaben anmelden.
  4. Dann muss das Handy mit einem USB Kabel mit dem Computer verbunden werden.
  5. Stellen Sie sicher, dass Ihr Gerät im Download Modus mit dem Computer verbunden ist. Samsung Geräte müssen zunächst ausgeschaltet werden, dann die [Volume Up + Home Key + Power] Tasten gleichzeitig gedrückt und gehalten werden.
  6. Das Handy wird im FlexiHub Fenster auf beiden Computern angezeigt.
  7. Der Besitzer des Handys sollte das USB Debugging auf dem Gerät einstellen.
  8. Nun sollte der Kundenserviceexperte dazu in der Lage sein, auf das Gerät zugreifen zu können und z.B. alle Daten des Google Kontos vom Handy zu löschen.


  9. FlexiHub ist keine Software zur Lösung des Wiederherstellungsschutzes der Werkseinstellungen von Google. Sie brauchen die Hilfe des Kundenservices dazu. FlexiHub dient lediglich zum Zugriff auf das Gerät aus der Ferne!

  10. Sobald die Werkseinstellungen von Android wiederhergestellt sind, kann der Besitzer des Handys sich mit seinem Google Konto auf dem Handy anmelden.

FlexiHub

Anforderungen: Windows XP/2003/2008/Vista/7/8/10/Server 2012
Größe: 6.51MB
Version: 3.1.10381 ()
Benutzer-Bewertung: (4.8 basierend auf 78+ benutzer )